Vereins Historie

Hier könnt Ihr aus der Perspektive unsers Gründungsmitgliedes Stephan Oettle die Geschichte der Modellfliegergruppe Grashüpfer Biberach. e.V. bis zum Jahre 1990 nachlesen.

Vereins Historie bis zum Jahr 1990

Im Jahr 1970, ich war damals 11 Jahre alt, nahm das „Unheil“ Flugmodellbau seinen Lauf. Zusammen mit meinem Cousin Bernhard habe ich zwei Wochen Ferien in der Gärtnerei unseres Onkels verbracht. Morgens Tomaten und Gurken ernten, mittags, öhmm mittags? Tja, was könnte man mittags machen so im Sommer. Damals gabs noch Sommer, so richting mit schönem Wetter und warm. Also das Schwimmbad war 12km entfernt, der Bastelladen nur 6km. Also das Werkbuch für Jungen rausgekramt, Kaufliste zusammengestellt, und Einkaufen fahren. Kohle gab`s ja fürs Tomaten und Gurken ernten. Wir bauten ein Freiflugmodell mit dem 0,8ccm Cox Golden Bee. Flog prima. Zu Hause angekommen, baute ich das Ganze nach, jedoch mit einem 1ccm Taifun Dieselmotor. Viele schöne Flüge folgten. Auch Fesselflugzeuge, und andere Flugobjekte ohne Fernsteuerung.


1974 gab`s nach der Konfirmation die erste Fernsteuerung, und den robbe „Puma“. Dann brauchte man auch ne Piste zum Starten. Und jetzt ging die Suche los. In Bermersbach (Bild1) bei Berghaupten hat man(mein Vater in der Firma) gehört, gingen jeden Sonntag Gleichgesinnte diesem Hobby nach. Also alles rauf aufs Fahrrad und die 5km rübergeradelt. Tatsächlich waren hier, Hans Lohmüller, Hansjörg Eckstein und sein Vater, sowie Norbert Krestyn schon feste am Fliegen. Tja, das war der Anfang der Grashüpfer. Aber eben noch nicht in Biberach. Wir flogen dann bis etwa 1980 in Bermersbach. Aber die Landebahn war eine Kreisstraße mit Verkehr. Zum Landen hat man eben mal die Autos angehalten. Das wäre heute undenkbar.

 

Kurzfristige Lösungen, d.h. in etwa 14tägigem Abstand genutzt wurden Plätze in Strohbach (Bild2) und Ohlsbach (Bild3).


Ein neues Fluggelände musste her. In Fußbach   hatte 1980/81 ein neuer Mann unserer wachsenden Meute, ein Gelände ausgemacht. Wir legten das Gelände trocken, und hatten viele schöne Jahre dort. Leider hatten wirf lange Wege von der Straße bis zur Startbahn, und die Mitgliederzahl wuchs schnell. Mittlerweile kamen durch die Nähe zu Biberach, auch Biberacher Jungs in den Verein. Diese hatten dann 1986 unser erstes Fluggelände in der Gemeinde Biberach (Bild5) schon ausgespäht, und bald darauf gepachtet. Ab jetzt nannten wir uns offiziell Grashüpfer Biberach e.V.  Jetzt war richtiger Modellflugbetrieb möglich. Wir hatten dann um bekannter zu werden, eine Ausscheidung Süd zur deutschen F3B Meisterschaft ausgerichtet. Ebenso hatten wir die ersten Heli-Treffen in der Ortenau veranstaltet. Auch regelmäßige Besuche an den verschiedenen Hängen der näheren und weiteren Umgebung haben in diesen Jahren stattgefunden.  Es gab legendäre Besuche am Petit Ballon mit der „Lila Kuh“(altes Mercedes Wohnmobil in Milka Farben lackiert), genauso wie Besuche auf der Seiser Alm.


Unsere Startbahn lag leider 90° zur üblichen Windrichtung, und so zogen wir 1990 auf unser heutiges Gelände (Bild6) um. Unser damaliger, Präsident Hansjörg Eckstein, hat danach viele Ausflüge, Wettbewerbe und Veranstaltungen organisiert. Wir listen im Folgenden die Besten und Berüchtigsten auf.

Flugleiter Oktober

30.09. [Samstag] Menne Josef

01.10. [Sonntag] Möschle Rudi
03.10. [Dienstag] Piskadlo Robert
07.10. [Samstag] Piskadlo Sbigniew
08.10. [Sonntag] Daniel Mannherz
14.10. [Samstag] Rektorik Peter
15.10. [Sonntag] Roder Stefan

Stammtisch Termine

03.11.2017
01.12.2017
05.01.2018
02.02.2018
02.03.2018
06.04.2018

Besucherzähler

Besucherzaehler